Events

Christel Lukoff has given numerous presentations, workshops, and storytelling events in the US and internationally. Here is a selection of her upcoming and past presentations:

DAS “WASSER DES LEBENS” für Krebsbetroffene und ihre Angehörigen

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
27.-29. August, 2018 in Köln, Germany

Märchen in der Sterbe-und Trauerbegleitung

Im Märchen wird Stroh zu Gold gesponnen, das Wasser des Lebens entdeckt und der Tod auf den Pflaumenbaum gelockt. Selbst in schier unüberwindlich erscheinenden Situationen begegnen uns im Märchen unerwartete Helfer, Hoffnung und humorvolle Lösungen. In Bildern und Symbolen vermitteln uns Märchen Weisheiten und Wahrheiten, die Unaussprechbares sichtbar machen, gesammelte Erfahrungen anderer Kulturen und Generationen widerspiegeln und bewährte Handlungsmodelle vorstellen.Im Seminar entdecken die Teilnehmer, wie sie durch einen behutsamen Wechsel von Entspannung und Meditation, durch Kreativität und Spiel ihre Selbstheilungskräfte neu entdecken und dabei blockierende Emotionen freisetzen können. Beim Zuhören und Besprechen von Märchen, kreativen Schreiben und Bewegen, bei Collagearbeit und Rollenspiel werden innere (Heil-)Quellen wieder wahrgenommen und neu belebt, sodass die Lebensenergie fließen und sich Hoffnung entfalten kann. Die Teilnehmer werden verschiedene Bilder und Symbole kreativ gestalten, die sie mit nach Hause nehmen und die sie auch über das Seminar hinaus an ihre ganz persönlichen Heilquellen erinnern. 

Auf der Reise durch die Trauer

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
16.-18. April, 2018 in Köln, Germany

Märchen in der Sterbe-und Trauerbegleitung

Märchen sind eine wertvolle Ergänzung in der Arbeit mit Trauergruppen, im Einzelgespräch mit Sterbenden und Trauernden sowie bei der Unterstützung von Mitarbeitern und Ehrenamtlichen im Hospiz. In Bildern und Symbolen vermitteln uns Märchen Weisheiten und Wahrheiten, die Unaussprechbares sichtbar machen, Erfahrungen anderer Kulturen und Generationen widerspiegeln und bewährte Handlungsmodelle vorstellen. Im Märchen wird die Trauer oft als eine lange Reise beschrieben, auf der wir im Meer der Tränen unterzugehen drohen. Doch selbst in solchen aussichtslos erscheinenden Situationen begegnen wir im Märchen unerwarteten Helfern. In diesem Seminar werden Märchen und Herangehensweisen vorgestellt, die zum Nachdenken und Dialog einladen und in der Sterbe- und Trauerbegleitung Trost spenden, Mut machen und auf eigene Ressourcen weisen. Die Teilnehmer lernen die verschiedensten thematischen Schwerpunkte von Märchen über die Trauer kennen, damit sie für be- stimmte Situationen eine passende Auswahl von Märchen finden. Anhand von Erfahrungsberichten aus der Hospizarbeit, dem intensiven Austausch in der Gruppe sowie in kreativen Schreib-, Collage- und Bewegungsübungen wird die eigene Erfahrungs- und Handlungskompetenz sensibilisiert und erweitert.

X CONGRESSO INTERNACIONAL DA ALUBRAT

To Register: Congresso website
October 6,7 & 8 , 2017 in Tomar, Portugal

In Care of the Soul: Spiritual Wellbeing through Folktales and Expressive Arts  

Informed by her work with the dying and bereaved Dr. Lukoff shares soul lessons learned from people at the end of life. In our busy Western lives, many of us are used to a fast pace juggling the demands of work, raising children and assisting elderly parents, leading to burnout and health problems.  Often there remains little time and energy to engage in soul care.  Storytelling and SoulCollage® will be presented as ways to care for our souls. Through expressive arts exercises participants will engage in joyful play, reflection and self-discovery. 

MÄRCHEN UND HUMOR ALS HEILSAME KRÄFTE IN DER PALLIATIV- UND TRAUERARBEIT (Folktales and humor as sources of healing in palliative and grief work)

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
October 4, 5 & 6, 2017 in Cologne, Germany
„ALS DER TOD IM PFLAUMENBAUM STECKENBLIEB …
(WHEN DEATH GOT STUCK IN THE PLUM TREE…)

Mitarbeiter in der Begleitung krebskranker und trauernder Menschen erleben Befriedigung und Sinnerfüllung in ihrer Begegnung mit dem Patienten. Sie werden zugleich aber auch mit Gefühlen von Trauer und Verlust konfrontiert, die ihr eigenes Leben und ihre Lebendigkeit belasten können. Oft reicht die Sprache nicht aus, um die eigene emotionale Betroffenheit aufzuarbeiten, zu integrieren und sich selbst zu regenerieren. Die Bilder und Symbole des Märchens bieten Ressourcen jenseits der Sprache. Im Märchen wird Stroh zu Gold gesponnen, und selbst in schier unüberwindlich erscheinenden Situationen begegnen uns unerwartete Helfer und Kräfte, die oft humorvolle Lösungen anbieten. Die befreiende Wirkung von Lachen und Humor wird sowohl im Märchen als auch in Situationen aus dem Hospizalltag erlebt und durch Forschungsergebnisse der Neurophysiologie und Glücksforschung bestätigt. Anhand konkreter Übungen erlernen die Teilnehmer im Seminar, wie Humor in der Begleitung von Krisen wirkt und wie er als Ressource zur Heilung genutzt werden kann.

Zielgruppe: Alle Berufsgruppen, die in der Betreuung und Behandlung von Krebsbetroffenen tätig sind.

 

International Transpersonal Conference: “Beyond Materialism towards Wholeness”

To Register: Conference Website
28. 9.- 1.10.2017 in Prague, Czech Republic
In Care of the Soul: Spiritual Wellbeing through Folktales and Expressive Arts  

Informed by her work with the dying and bereaved Dr. Lukoff shares soul lessons learned from people at the end of life. In our busy Western lives, many of us are used to a fast pace juggling the demands of work, raising children and assisting elderly parents, leading to burnout and health problems.  Often there remains little time and energy to engage in soul care.  Storytelling and SoulCollage® will be presented as ways to care for our souls. Through expressive arts exercises participants will engage in joyful play, reflection and self-discovery. 

Lebensenergie und Humor

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
May 3 & 4. 2016 in Cologne, Germany

Märchen als Kraftquellen in der Palliativ-und Trauerarbeit

Mitarbeiter in der Begleitung krebskranker und trauernder Menschen erleben zwar Befriedigung und Sinnerfüllung in ihrer Begegnung mit dem Patienten, werden zugleich aber auch mit einer Häufung an Gefühlen von Trauer und Verlust konfrontiert, die ihr eigenes Leben und Lebendigkeit überschatten können. Oft reicht die Sprache nicht aus, um die eigene emotionale Betroffenheit aufzuarbeiten, zu integrieren und sich selbst zu regenerieren.
Die Bilder und Symbole des Märchens bieten Resourcen jenseits der Sprache. Im Märchen wird Stroh zu Gold gesponnen und selbst in schier unüberwindlich erscheinenden Situationen begegnen uns unerwartete Helfer und Kräfte, die oft humorvolle Lösungen anbieten. Die befreiende Wirkung von Lachen und Humor wird nicht nur im Märchen wie auch in Beispielen aus dem Hospizalltag und Forschungsergebnissen der Neurophysiologie und Glücksforschung bestätigt.
In diesem Seminar geben Märchen und Märchenerzählen einen Anstoß zum Schreiben, Collagen, Ausagieren sowie intensivem Austausch in der Gruppe. Anhand konkreter Übungen erlernen die Teilnehmer wie Humor in der Begleitung von Krisen wirkt und wie er als Resource zur Heilung genutzt werden kann.

 

Die Symbolik von Märchen

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
May 11- 13. 2015 in Cologne, Germany

Die Bedeutung von Märchen für erkrankte und trauernde Menschen

In der Begleitung sterbender und trauernder Menschen werden wir täglich erneut mit der Begrenztheit des Lebens anderer wie auch der Verletzlichkeit des eigenen Daseins konfrontiert. Für die Betroffenen sowie auch für deren Begleiter stellen sich Fragen nach dem Sinn des Lebens, Leidens und Sterbens. Unser rationales Denken und unsere Sprache reichen oft nicht aus, um diesen Sinnfragen zu begegnen und das auszudrücken, was uns zutiefst bewegt. Die Bilder und Symbole der Märchen berühren unser Unbewusstes und helfen, das ‚Unaussprechliche‘ an- und auszusprechen. Anhand von Erfahrungsberichten und Fallbeispielen aus der Hospizarbeit, dem intensiven Austausch in der Gruppe und Selbsterfahrungsübungen wird in diesem Seminar der Frage nachgegangen, wie uns Märchen bei Sinnfragen im Leiden und Sinngebung im Leben begleitend zur Seite stehen
können.

 

Die Symbolik von Märchen

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
October 22 – October 24, 2014 in Cologne, Germany

Die Bedeutung von Märchen für erkrankte und trauernde Menschen
In der Begleitung sterbender und trauernder Menschen werden wir täglich erneut mit der Begrenztheit des Lebens anderer wie auch der Verletzlichkeit des eigenen Daseins konfrontiert. Für die Betroffenen sowie auch für deren Begleiter stellen sich Fragen nach dem Sinn des Lebens, Leidens und Sterbens. Unser rationales Denken und unsere Sprache reichen oft nicht aus, um diesen Sinnfragen zu begegnen und das auszudrücken, was uns zutiefst bewegt. Die Bilder und Symbole der Märchen berühren unser Unbewusstes und helfen, das ‚Unaussprechliche‘ an- und auszusprechen. Anhand von Erfahrungsberichten und Fallbeispielen aus der Hospizarbeit, dem intensiven Austausch in der Gruppe und Selbsterfahrungsübungen wird in diesem Seminar der Frage nachgegangen, wie uns Märchen bei Sinnfragen im Leiden und Sinngebung im Leben begleitend zur Seite stehen
können.

 

Conference: Metamorphosis: Disintegration, Integration, Conscious Living

To register: EUROTAS 2014
October 1-5, 2014 at The 16th European Conference of Transpersonal Psychology on Crete Island, Greece

Wisdom from Myths and Folktales in the Spiritual Care of Illness and Grief

Dealing with illness and facing the loss of loved one can lead to disintegration and despair. The collective wisdom of myths and folktales helps us find meaning by connecting us to wider spiritual and cross-cultural perspectives. While providing a safe distance from one’s own experience, myths bypass the rational mind and speak to us on the archetypal level of soul and deep knowing. In this workshop selected Greek myths will be told to illustrate the major emotional and spiritual tasks that guide us towards wholeness and integration in dealing with illness and grief. Experiential exercises help participants explore the transformative healing power of stories and storytelling in their personal and professional lives.

 

Spiritual Approaches to Illness, Death, and Grief

To Register: UC Berkeley Extension, Counseling & Psychotherapy
July 19-20, 2014 at UC Berkeley, California

This two-day workshop addresses the spiritual issues of the ill, dying, and bereaved. Myths and folktales about loss and grief, as well as case vignettes, illustrate the psychospiritual issues that arise in psychotherapy. Learn how to conduct a spiritual assessment, develop spiritual interventions, and use creative arts and dreams in therapy. Experiential exercises that draw on the ancient wisdom of spiritual traditions and clinical understandings from case material help prepare you to meet the psychological and spiritual challenges of these major life transitions.

 

Spiritual Approaches to Illness, Death, and Grief

To Register: UC Berkeley Extension, Counseling & Psychotherapy

June 8-9, 2013 at UC Berkeley, California

This two-day workshop addresses the spiritual issues of the ill, dying, and bereaved. Myths and folktales about loss and grief, as well as case vignettes, illustrate the psychospiritual issues that arise in psychotherapy. Learn how to conduct a spiritual assessment, develop spiritual interventions, and use creative arts and dreams in therapy. Experiential exercises that draw on the ancient wisdom of spiritual traditions and clinical understandings from case material help prepare you to meet the psychological and spiritual challenges of these major life transitions.

 

Conference: Human Potential, Education, and Consciousness Evolution

To register: http://www.eurotas.org
The 15th European Conference of Transpersonal Psychology in
 Chisinau, Moldova, September 19-22, 2013

Folktales as Vehicles of Global Knowledge Sharing [Conference Presentation]

Teachings about living and dying from the collected wisdom of myths and folktales from different cultures and times.

 

Lebensenergie und Freude [joy and chi]

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
September 9-October 2, 2013 in Cologne, Germany

Erkenntnisse aus Märchen, Neurophysiologie und Glücksforschung
[wisdom from folktales, neurophysiology and happiness research]

Die Arbeit mit Krebspatienten und trauernden Menschen kann für die Helfer sinnerfüllend sein. Gleichzeitig erleben sie Trauer und Verlust hautnah mit. In diesem Seminar lernen Menschen, die mit Krebskranken und ihren Angehörigen arbeiten, wie sie ihre eigene Lebensfreude trotz der belastenden Arbeit bewahren können. Dafür werden Märchen und Erkenntnisse aus der Neurophysiologie und Glücksforschung herangezogen. Denn Märchen sind Weisheitsträger, die Orientierung und Lösungen für eigene Lebensprobleme bieten können. Im Märchen finden sich Helfer, unsichtbare Kräfte und Glückserfahrungen dort, wo sie am wenigsten erwartet werden. Forschungen der Neurophysiologie zeigen, wie Menschen Freude erlernen und selbst in schweren Zeiten dafür empfänglich sein können. Auch die Glücksforschung weist auf die heilsame Wirkung von Dankbarkeit, Mitgefühl und Freude auf die eigene Lebensenergie hin. Anhand konkreter Übungen erlernen die Teilnehmer, wie sie Freude kultivieren und verdichten können.

 

Bilder von Heilung und Hoffnung  [Images of hope and healing ]

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
October 10-12, 2012 in Cologne, Germany

Märchen als Weisheitsträger (folktales as sources of wisdom)
Märchen sind Weisheitsgeschichten: an ihnen können wir uns orientieren, Kraft schöpfen und Lösungen für unsere eigenen Lebensprobleme finden. Viele Märchen beginnen mit einer lebensbedrohlichen Krise, beispielsweise einer schweren Erkrankung. Sie veranlasst den Märchenhelden, sich auf den Weg zu machen, um Heilung und Erlösung zu suchen. Im Laufe seiner Reise begegnet er Helfern, unsichtbaren Kräften und Hoffnung oft gerade dort, wo er sie am wenigsten vermutet. Stellvertretend spenden die Bilder und Symbole der Märchen Mut und Trost. Sie weisen neue Wege auf der Suche nach Spiritualität und Sinnfindung und helfen dabei, die eigenen Kraftquellen zu erschließen. In diesem Seminar geben Märchen und Märchenerzählen einen Anstoß zum Schreiben, Malen, Nachspielen sowie dem intensiven Austausch in der Gruppe.

 

Bilder von Heilung und Hoffnung-
Märchen im Umgang mit Kranken und Sterbenden

October 6-7, 2012 in Lüneburg, Germany
Kontakt: Christel Lukoff at christel.lukoff [at] gmail.com

 

Spiritual Issues in the Clinical Setting

April 19,2012
Tel Aviv, Israel
Contact: Christel Lukoff at christel.lukoff [at] gmail.com 

 

Spiritual Approaches in Death, Grief and life-threatening Illness:
Wisdom from Folktales and Clinical Cases

April 10-11, 2012
Tel Aviv, Israel
Contact: Christel Lukoff at christel.lukoff [at] gmail.com

 

Spiritual Approaches to Illness, Death, and Grief

To Register: UC Berkeley Extension, Counseling & Psychotherapy
October 22-23, 2011 at UC Berkeley, California

This two-day workshop addresses the spiritual issues of the ill, dying, and bereaved. Myths and folktales about loss and grief, as well as case vignettes, illustrate the psychospiritual issues that arise in psychotherapy. Learn how to conduct a spiritual assessment, develop spiritual interventions, and use creative arts and dreams in therapy. Experiential exercises that draw on the ancient wisdom of spiritual traditions and clinical understandings from case material help prepare you to meet the psychological and spiritual challenges of these major life transitions.

 

Leben angesichts der Endlichkeit [To Live with your Mortality]

To Register: Deutsche Krebshilfe, Dr. Mildred Scheel Akademie
October 5-7, 2011 in Cologne, Germany

Märchen zur Sinnfindung

Märchen und Mythen beschäftigen sich seit jeher mit Grundfragen des menschlichen Lebens wie auch mit dessen Endlichkeit. Im Märchen gehört der Tod zum Leben wie die Nacht zum Tag. Erlebte Grenzsituationen wie die eigene Erkrankung, der Tod eines nahestehenden Menschen oder die Arbeit mit Schwerkranken sind oft ein Anstoß, um über die Begrenztheit des eigenen Lebens nachzudenken. In den Helden-Reisen der Märchen und Mythen finden sich die Gefahren und Ängste des Lebens in der symbolischen Form von Ungeheuern, Reisen in die Unterwelt und unüberwindbar erscheinenden Situationen wieder. Zugleich sind Märchen Hoffnungsträger: Hier wird Stroh zu Gold gesponnen, die Helden begegnen Helfern und finden Heilung. Im Seminar dienen die Märchen der Selbsterfahrung und der Suche nach Spiritualität und Sinnfindung. In Schreib-, Mal- und Bewegungsübungen sowie im Austausch miteinander lernen die Teilnehmer, Wege zu finden, um mit der Endlichkeit ihres Lebens voll im Leben stehen zu können.

 

Joy as an Altered State – Wisdom from Folktales and Neuroscience

To Register: The 13th EUROTAS Conference
September 21-25, 2011 in Varna, Bulgaria

 

Using Folktales in Bereavement
EUROTAS MILANO
2 hr workshop in Milan, Italy
October 15 -18, 2009

Mit der Trauer Leben -Selbsterfahrung im Märchen
2009 MILDRED SCHEEL AKADEMIE
3 day workshop in KÖLN, Germany,
Oct. 5 -Oct. 7, 2009

Workshops: Storytelling Presentations in Germany
November/December 2004

  • Nov. 29-30 (2 Tage): Mildred Scheel Institut, Köln
  • Bilder von Heilung und Hoffnung-Selbsterfahrung durch Märchen
  • Dez. 1, 2004: Hospiz Dören
  • Dez. 2, 2004: Hospiz Leverkusen

Storytelling as Spiritual Care for the Dying and Grieving
November 14, 2004
Unitarian Church, Kensington, CA
November 6-7, 2004 (2 day workshop)

Spiritual Approaches to Loss in Aging, Illness and Death
UC Berkeley, University Extension, 12 hrs CEU
October 9, 2004 (9am- 5pm)

Chronic and Life-Threatening Illness as Spiritual Journeys
Sonoma State University, 6 CEU available
November 2003

Workshops: Storytelling Presentations in Germany

  • Nov. 14, 2003: Telefonseelsorge Gummersbach
  • Nov. 16, 2003: Bildungswerk Aachen (1 day workshop)
  • Nov. 17, 2003: Hospiz Dören
  • Nov. 18, 2003: Hospiz Leverkusen
  • Nov. 20, 2003: Hospiz Hannover

Spiritual Approaches to Loss and Grief
October 11-12, 2003 (2 day workshop)
UC Berkeley, University Extension, 12 hrs CEU

Folktales and Myths as Spiritual Guides
October 4, 2003 10am- 5pm
University of California, Santa Cruz

Psychospiritual Approaches in Life-Threatening Illness, Death and Grief
September 27, 2003 9am- 5pm
Sonoma State University, 6 CEU available

Spiritual Approaches in Death, Grief and life-threatening Illness: Wisdom from Folktales and Clinical Cases
June 7, 2003
California Institute of Integral Studies, San Francisco, 6 hrs CEU

Spiritual Interventions with Death, Grief and life-threatening Illness: Wisdom from Folktales and Clinical Cases
May 3, 2003
Sonoma State University, 6 hrs CEU

Stories of Ever-Lasting Love
Feb. 14, 2003
A Valentine Evening of Storytelling and Singing
Hospice of Petaluma

Workshops and Storytelling Presentations in Germany
November 2002

  • Nov. 17, 2002: Bildungswerk Aachen (1 day workshop)
  • Nov. 18, 2002: Hospiz Dören
  • Nov. 21, 2002: Hospiz Leverkusen
  • Nov. 22, 2002: Hospiz Opladen
  • Nov. 23, 2002: Hospiz Leichlingen (1 day workshop)
  • Nov. 26, 2002: Hospiz Hildesheim

Psychospiritual Approaches in Life-Threatening Illness, Death and Grief
Nov. 2, 2002
Sonoma State University, 6 CEU available

WHEN LIFE AND DEATH WALK TOGETHER
Oct. 23, 2002
An evening of bilingual storytelling and music in commemoration of the Dia de los Muertos celebrations at Hospice of Petaluma

Storytelling for volunteer recognition event
Oct. 2, 2002
Sutter VNA and Hospice, Emeryville

Spiritual Issues in Anticipatory Grief and Loss
September 28-29 (2 day workshop)
UC Berkeley, University Extension, 12 hrs CEU

Storytelling as Spiritual Care in Hospice
May 21, 2002
Videoconference Kaiser Hospitals

Stories as Medicine for the Dying: Wisdom from Clinical Stories and Folktales
May 4, 2002
UCSF Integrative Medicine Forum 2002:
University of California at San Francisco, Parnassus

Psychospiritual Issues in Death, Grief and Illness: Wisdom from Folktales and Clinical Cases
April 20, 2002 (1 day workshop)
Sonoma State University, 6 hrs CEU

STORIES OF LOVE AND LOSS
March 7, 2002
An evening of storytelling: traditional folktales about grief and hope, interspersed with songs
Memorial Hospice Santa Rosa

WHAT IS IT YOU PLAN TO DO WITH YOUR ONE WILD & PRECIOUS LIFE?
Feb. 6, 2002
An evening of storytelling: traditional folktales about the meaning of life & death, accompanied by the Threshold Choir
Hospice of Petaluma